Meisterschaft Tennisabteilung

Mit „glücklichem Händchen“ zum Meistertitel

Aufstieg Die Tennisabteilung des SV Schwanfeld siegt an allen fünf Spieltagen und steht damit in der Tabelle ganz vorne. 2019 wartet die Bezirksklasse zwei auf die Mannschaft in rot

 

Schwanfeld Am letzten Spieltag machten es die Tennis-Herren des SV Schwanfeld noch einmal spannend: Die Mannschaft musste mehr Matchpunkte als Gegner TC Schwarz-Rot Lengfeld (6. Rang) erzielen, um den Meistertitel sicher in der Tasche zu haben. Denn bis zuletzt war der TC Gaukönigshofen (Rang 2) den Schwanfelder Ballsportlern dicht auf den Fersen. Nach dem Sieg von Johannes Raudenkolb im letzten Einzel war dann jedoch klar: der SVS ist diesjähriger Meister in der Kreisklasse eins – und das ungeschlagen. Mit insgesamt 33 zu zwölf Matchpunkten (Einzel 22:8, Doppel 11:4) ließen sie die anderen Mannschaften in der Tabelle hinter sich. Im kommenden Jahr wartet auf die Spieler in rot die Bezirksklasse zwei. Dann spielt das Team des 2000-Einwohner-Dorfs möglicherweise gegen Größen wie den TC Schweinfurt.

 

Doch der Meistertitel war zu Beginn der Saison alles andere als vorhersehbar: Am ersten Spieltag siegten die Schwanfelder Tennis-Herren knapp mit fünf zu vier Matchpunkten gegen den SV Theilheim (Rang 4). Deutlicher fiel das Ergebnis beim Spiel gegen den TSV Mainbernheim (5. Rang) aus: der SVS gewann hier alle neun Spiele mit 18 zu zwei Sätzen. Vize-Meister Gaukönigshofen forderte die Schwanfelder Spieler: Mit fünf zu vier Matchpunkten und zwölf zu neun gewonnenen Sätzen fiel das Endergebnis des dritten Spieltages denkbar knapp aus. Am vorletzten Spieltag siegten die Schwanfelder Tennis-Herren zudem mit sechs zu drei Matchpunkten und vierzehn zu sechs Gewinnsätzen gegen den SV Frankenwinheim (3. Rang). „Die Saison war von knappen Ergebnissen geprägt, es gab deutlich mehr Match-Tie-Breaks als in den Vorjahren“, sagt Kurt Engel, Tennis-Abteilungsleiter beim SVS. „Wir hatten häufig einfach das glücklichere Händchen.“ Für die nächste Saison in der höheren Klasse prophezeit Engel, dass die Mannschaft viel kämpfen müsse, aber auch viel dazulernen werde.

 

Begossen wird der Meistertitel vom 28. bis 29. Juli: Dann findet auf dem Tennisgelände des SVS wieder das Doppelturnier „Gleitsmann-Cup“ statt.

Copyright 2011 Meisterschaft Tennis-Abteilung.
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free